Kleine Anfrage Bundesverkehrswegeplan 2030 - Ausbau der B 65 OU Nienstädt/Sülbeck

Bei der Neubaustrecke des Projekts „B 65 OU Nienstädt/Sülbeck“ mit der Projektnummer B65-G30-NI des Bundesverkehrswegeplans 2030 handelt es sich um eine Ortsumgehung im Bereich der Ortslagen Nienstädt und Sülbeck mit sogenanntem vordringlichen Bedarf. Der Ausbau ist vor Ort umstritten und verunsichert die Bürgerinnen und Bürger. Die Planungen werfen zahlreiche Fragen u. a. zu den Verkehrs- und Unfallzahlen sowie zur Lärmbelästigung und Umweltbelastung auf. So ist die laut Anmeldung zum Gesamtprojekt zugrunde gelegte Notwendigkeit aus Sicht des Land Niedersachsens wie folgt begründet: „Verbesserung der Verkehrssicherheit durch Trennung der überörtlichen und innerörtlichen Verkehrsströme. Das Verkehrsgeschehen wird hier im Klassifizierten Straßennetz zu 60 % vom Durchgangsverkehr geprägt. Verbesserung des Verkehrsablaufes auf der B 65 (Leichtigkeit des Verkehrs) und überregionalen Straßenverbindungen im Fernstraßensystem. Vorhalten von sicheren Überholabschnitten“ (vgl. https://www.bvwp-projekte.de/strasse/B65-G30-NI/B65-G30-NI.html).

Zurück zum Pressearchiv