Kleine Anfrage Elektrifizierung der Bahnstrecke Oldenburg–Osnabrück

In der Antwort der Bundesregierung auf eine schriftliche Frage der Bundestagsabgeordneten Filiz Polat (Bündnis 90/Die Grünen) heißt es, dass die Strecke Oldenburg–Osnabrück vom Land Niedersachsen für das Ausbauprogramm „Elektrische Güterbahn“ vorgeschlagen worden sei und aktuell im Rahmen der wirtschaftlichen und verkehrlichen Bewertung geprüft werde (BT-Drucksache 19/11515, Frage 134). Die Bundesregierung führt ferner aus, dass der zweigleisige Ausbau der Strecke für den Bundesverkehrsplan 2030 geprüft worden sei, aber nicht die Kriterien für die Aufnahme in den BVWP erfüllt habe. Dennoch könne der zweigleisige Ausbau der Strecke eine Bedeutung für den Schienenpersonennahverkehr haben. Die Planungs- und Finanzierungshoheit liege beim Land Niedersachsen.

Zurück zum Pressearchiv