Kleine Anfrage Verlängerung des Lockdowns - Wann erhalten niedersächsische Unternehmen die November- und Dezemberhilfen?

Der Bund und die Länder haben angesichts der weiterhin angespannten Pandemielage den Lockdown bis zunächst Ende Januar verlängert. Das bedeutet, dass auch im Januar der Einzelhandel, die Gastronomie und Betriebe in vielen anderen Branchen mit massiven Umsatzeinbußen und Einnahmeausfällen zu rechnen haben.
In der Pressemitteilung des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums vom 5. Januar 2021 wirbt Wirtschaftsminister Bernd Althusmann für Disziplin und Geduld. Er wolle für die niedersächsische Wirtschaft „eine weitere harte Lockdown-Verlängerung deutlich über Ende Januar hinaus vermeiden“. Er wolle zudem die Programme „auf schnelle und unbürokratische Handhabung“ hin überprüfen lassen, „damit die Länder die Hilfen insbesondere an unsere mittelständischen Unternehmen auch zügig und unkompliziert auszahlen können“. Denn gerade im ersten Quartal 2021 drohten zahlreichen Unternehmen „die größten finanziellen Schwierigkeiten“.

Zurück zum Pressearchiv