Regionale Meldungen

Bericht Lüneburg/Hannover: Johann und Erika Loewe-Stiftung zu Gast im Landtag

Auf Einladung des Abgeordneten Detlev Schulz-Hendel war die Besucher*innengruppe der Johann und Erika Loewe-Stiftung aus Lüneburg zu Gast im Landtag. ...

Bericht Lüneburg: Verlinden & Schulz-Hendel übergeben Patenschaft der LZ im mosaique

Am Montag, den 18. November übergaben die lokalen Abgeordneten Verlinden und Schulz-Hendel symbolisch gemeinsam ihre LZ-Patenschaft ans mosaique. ...

Grüne Initiative gegen Lebensmittelverschwendung Lüneburg: MdL Schulz-Hendel: Rettung von Lebensmitteln entkriminalisieren!

Im November-Landtagsplenum wurde der Antrag der Grünen abgelehnt, die Rettung von Lebensmitteln aus den Mülltonnen von Supermärkten zu entkriminalisieren. „Jedes Jahr werden 18 Millionen Tonnen Nahrungsmittel weggeworfen. Das entspricht rund einem Drittel aller erzeugten Lebensmittel“, so Landtagsabgeordneter Detlev Schulz-Hendel „..."

Grüne Initiative gegen Lebensmittelverschwendung Harburg: MdL Schulz-Hendel: Rettung von Lebensmitteln entkriminalisieren!

Im November-Landtagsplenum wurde der Antrag der Grünen abgelehnt, die Rettung von Lebensmitteln aus den Mülltonnen von Supermärkten zu entkriminalisieren. „Jedes Jahr werden 18 Millionen Tonnen Nahrungsmittel weggeworfen. Das entspricht rund einem Drittel aller erzeugten Lebensmittel“, so Landtagsabgeordneter Detlev Schulz-Hendel „..."

Grüne Initiative gegen Lebensmittelverschwendung Heidekreis: MdL Schulz-Hendel: Rettung von Lebensmitteln entkriminalisieren!

Im November-Landtagsplenum wurde der Antrag der Grünen abgelehnt, die Rettung von Lebensmitteln aus den Mülltonnen von Supermärkten zu entkriminalisieren. „Jedes Jahr werden 18 Millionen Tonnen Nahrungsmittel weggeworfen. Das entspricht rund einem Drittel aller erzeugten Lebensmittel“, so Landtagsabgeordneter Detlev Schulz-Hendel „..."

Grüne fordern Rettungsplan für die Windenergie Lüneburg: MdL Schulz-Hendel: Energiewende-Blockade muss beendet werden

Die Zukunft der Windenergie in Niedersachsen war gestern (Dienstag) Thema im Landtag. Anlass war die Ankündigung des ostfriesischen Anlagenbauers Enercon, 3.000 Stellen in Aurich und an anderen Standorten abzubauen. . Dazu erklärt Detlev Schulz-Hendel „..."

GroKo lehnt Verursacher-Haftung für Meeresmüll ab Lüneburg: MdL Schulz-Hendel: Landesregierung in der Pflicht, Plastikflut zu stoppen

Lebensmittelverpackungen, Plastik-Trinkflaschen, Zigarettenkippen, Trinkhalme, Kronkorken, Flaschendeckel und Plastiktüten: diese Plastikprodukte gehören zu den häufigsten Strandmüll-Funden auch an der niedersächsischen Küste. Wie unnötiger Verpackungsmüll vermieden und die Verschmutzung der Meere eingedämmt werden können, darüber hat in dieser Woche der Landtag beraten. Dazu erklärt Detlev Schulz-Hendel „..."

GroKo lehnt Verursacher-Haftung für Meeresmüll ab Landkreis Harburg: MdL Schulz-Hendel: Landesregierung in der Pflicht, Plastikflut zu stoppen

Lebensmittelverpackungen, Plastik-Trinkflaschen, Zigarettenkippen, Trinkhalme, Kronkorken, Flaschendeckel und Plastiktüten: diese Plastikprodukte gehören zu den häufigsten Strandmüll-Funden auch an der niedersächsischen Küste. Wie unnötiger Verpackungsmüll vermieden und die Verschmutzung der Meere eingedämmt werden können, darüber hat in dieser Woche der Landtag beraten. Dazu erklärt Detlev Schulz-Hendel „..."

GroKo lehnt Verursacher-Haftung für Meeresmüll ab Heidekreis: MdL Schulz-Hendel: Landesregierung in der Pflicht, Plastikflut zu stoppen

Lebensmittelverpackungen, Plastik-Trinkflaschen, Zigarettenkippen, Trinkhalme, Kronkorken, Flaschendeckel und Plastiktüten: diese Plastikprodukte gehören zu den häufigsten Strandmüll-Funden auch an der niedersächsischen Küste. Wie unnötiger Verpackungsmüll vermieden und die Verschmutzung der Meere eingedämmt werden können, darüber hat in dieser Woche der Landtag beraten. Dazu erklärt Detlev Schulz-Hendel „..."

Grüne für besseren ÖPNV Landkreis Harburg: Komm gut nach Hause! Mit dem ÖPNV?

Am 5. November diskutierte Detlev Schulz-Hendel mit Stefan Kindermann vom Fahrgastbeitrat für den Landkreis Harburgs sowie Ruth Alpers und Malte Jörn Krafft aus der grünen Kreistagsfraktion im Marstall. Im Zentrum der Veranstaltung stand die Frage: Wie kann der ÖPNV eine noch bessere und attraktivere Alternative zum eigenen Auto werden?