Statement Detlev Schulz-Hendel: Land muss mit Aufträgen für Alstom selbst mehr für Wasserstofftechnologie tun

Zur Bundesratsinitiative der Landesregierung zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft sagt der wirtschafts- und verkehrspolitische Sprecher der Grünen im Landtag, Detlev Schulz-Hendel:

„Zwischen der Ankündigung, die Wasserstofftechnologie über eine Bundesratsinitiative voranbringen zu wollen, und der Realität in Niedersachsen klaffen Lücken. Bei Alstom in Salzgitter droht den Beschäftigten mangels Aufträgen für neue Wasserstoffzüge Kurzarbeit. Die Landesregierung unternimmt jedoch aktuell nichts, um neue Wasserstoffzüge in Auftrag zu geben. Dabei gibt es gerade in Niedersachsen viele Bahnstrecken, für die ein Wasserstoffantrieb eine gute Alternative zur Elektrifizierung wäre.“

Zurück zum Pressearchiv