Statement Detlev Schulz-Hendel zu den Ankündigungen der Landesregierung zur Einführung eines Azubi-Ticket

Zu den heute gegenüber der Presse geäußerten Ankündigungen der Landesregierung zur Einführung eines Azubi-Tickets in Niedersachsen erklärt Detlev Schulz-Hendel, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen:

Es ist ein Unding, dass die Landesregierung in dieser wichtigen Frage dermaßen im Ungefähren bleibt. Man kann es drehen und wenden, wie man will: für die Einführung des Azubi-Tickets wird eine Anschubfinanzierung nötig sein. Wir Grünen haben dafür zunächst 20 Millionen Euro veranschlagt. Unser Antrag dazu wurde von den Fraktionen von SPD und CDU abgelehnt. Insbesondere wird immer wieder angeführt, dass eine Einführung in Niedersachsen aufgrund der zahlreichen Verkehrsverbünde und Verkehrsbetriebe schwierig ist. Das ist ein Scheinargument, denn die Anzahl der Verkehrsverbünde ist nicht entscheidend, wichtig ist, dass ein kompletter finanzieller Ausgleich für die Verkehrsbetriebe und Verkehrsverbünde erfolgt. Es wäre wirklich hilfreich, wenn die Landesregierung anstelle seltsamer Ankündigungen, endlich Konkretes präsentieren würde: ein landesweit gültiges Ticket für alle Auszubildenden, einen Flickenteppich lehnen wir aus Gründen der notwendigen Chancengleichheit ab

Zurück zum Pressearchiv