Praktikumsbericht Hannover: Mein Praktikum bei der Grünen Fraktion im Niedersächsischen Landtag

Nike Just, Detlev Schulz-Hendel und Miriam Staudte (v.l.n.r.) auf der Strecke der Jeetze(l)talbahn © Detlev Schulz-Hendel

Mit Nike Just hat in den letzten zwei Wochen eine Schülerin aus Lüneburg im Rahmen eines Schulpraktikums den Landtagsabgeordneten Detlev Schulz-Hendel bei seiner Arbeit begleitet und konnte beim Besuch von Ausschusssitzungen, des Plenums und weiteren Terminen die aktuellen Debatten über landespolitische Themen direkt mit verfolgen und einen Einblick in die Arbeit des Niedersächsischen Landtags erhalten. Über ihre Zeit hat sie einen Erfahrungsbericht verfasst.

Am 20.1.2020 begann mein Praktikum und ich fuhr mit dem Zug morgens in die Fraktion, wo ich pünktlich zur sogenannten Presselage um 9.30 Uhr kam, nachdem ich kurz durch die Fraktionsräume geführt wurde. Pressesprecher Andreas Möser fasst in dieser Lage wichtige Nachrichten, die die Fraktionsarbeit betreffen, zusammen und gibt Raum für weitere Anmerkungen von Fraktionsmitarbeiter. Nach dieser und einem ersten Einfinden in den Betrieb hatte ich direkt die Möglichkeit am Ausschuss für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz teil zu nehmen. Um ca. 15.15 Uhr war nach dem Ausschuss dann am ersten Praktikumstag auch für mich Schluss und ich konnte nach Hause fahren.

Am Dienstag war dann Fraktionssitzung, die wöchentlich stattfindet. Genauso wie den Ausschuss am Vortag hatte ich eine Fraktionssitzung noch nie live miterlebt, weshalb sich diese Termine besonders spannend für mich gestalteten. Da ich aber sonst nur noch kurz die wöchentlichen Termine mit Detlev besprach, verließ ich schon gegen 13.30 die Fraktion. Wann ich Schluss hatte war also recht flexibel und hing von Terminen und Aufgaben, die an dem Tag anstanden ab.

Im Verlauf der Woche saß ich noch in zwei weiteren Ausschüssen und konnte an einer Veranstaltung zur Gemeinwohlökonomie, die u.a. von Detlev veranstaltet wurde, teilnehmen, half bei Vorbereitungen dieser und einer weiteren Veranstaltung, hatte aber auch genügend Zeit um an meinem Praktikumsbericht zu arbeiten und mich mit mir gegebenen Rechercheaufgaben, auseinanderzusetzen. Auch gab Lilit Baghdasaryan, die eine unserer AnsprechpartnerInnen der PraktikantInnen (Anfänglich waren wir sechs PraktikantInnen) darstellte, eine Einführung in das Landtagsgeschehen, wie auch eine Führung durch das Landtagsgebäude.

In meiner zweiten Woche hatte ich das Glück, Detlev auf zweien seiner externen Termine begleiten zu können, die genau wie Sitzungen und co. im Landtag anstanden. Da wir beide im Landkreis Lüneburg wohnen, war für mich besonders interessant, am Montag an einer Kreistagssitzung in Lüneburg, ebenso an einem Termin mit dem Förderverein Jeetze(l)talbahn e.V. am Dienstag in Dannenberg teilzunehmen. Dann fand von Mittwoch bis Freitag das Landtagsplenum statt. Das Umgehen der Abgeordneten unterschiedlicher Parteien miteinander aus nächster Nähe beobachten zu können, war besonders spannend zu erleben, auch da Themen diskutiert wurden, für die ich mich selber interessiere.

Die zwei Wochen vergingen wie im Flug. Dazu beigetragen hat das sehr entspannte Arbeitsleben. Es gibt keine Kleiderordnung, jeder innerhalb Fraktion duzt sich und allgemein war ich immer sehr frei in dem, was ich machen möchte. Ich konnte zahlreiche Möglichkeiten wahrnehmen und bekam so einen sehr klaren und detaillierten Einblick in den Landtagsalltag. Die Vielseitigkeit, die der Beruf des Abgeordneten mit sich bringt, war mir vorher nicht sonderlich bewusst. Abhängig von der politischen Lage rücken immer wieder neue Themen in den Vordergrund, mit denen sich auseinandergesetzt werden muss und zahlreiche interne, sowie externe Termine stehen an, um dies zu tun. Diese Abwechslung ist wirklich besonders. Gleich anstrengend, wie erfüllend und ich freue mich sehr, die Möglichkeit gehabt zu haben, dieses spannende und wichtige Berufsfeld so ausführlich kennengelernt zu haben. An dieser Stelle also auch nochmal ein großes Dankeschön!

 

Bewerbungen für ein Praktikum im Landtagsbüro können an Detlev.Schulz-Hendel(at)lt.niedersachsen.de gerichtet werden.

Informationen zu Praktika bei der Grünen Landtagsfraktion finden sich hier:

https://www.fraktion.gruene-niedersachsen.de/service/besuche-praktika-fsj.html 

Zurück zum Pressearchiv