Die Hälfte der Macht für Frauen – Gemeinsamer Zukunftstag Lüneburg: Verlinden & Schulz-Hendel: „Wir bestärken Mädchen, sich politisch einzumischen“

Bewerbungen bitte bis zum 30.03.22

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Julia Verlinden und der Landtagsabgeordnete Detlev Schulz-Hendel laden Mädchen der 5. bis 10. Klasse aus dem Landkreis Lüneburg in diesem Jahr gemeinsam zum Zukunftstag am 28. April ein. Die Mädchen bekommen an diesem Tag einen Einblick in den Parlamentsbetrieb und in den Alltag eines*r Abgeordneten, sowie deren Mitarbeiter*innen. Dabei lernen sie sowohl die Bundes- als auch die Landesebene kennen.

„Unser Angebot richtet sich speziell an Mädchen, um ihnen den noch immer von Männern dominierten Politikbetrieb näher zu bringen“, erklärt Detlev Schulz-Hendel. Der Frauenanteil im Niedersächsischen Landtag lag nach der Wahl bei 27 Prozent – so gering war der Anteil das letzte Mal vor über 20 Jahren. Und auch im Bundestag liegt der Frauenanteil nur bei 34,8%. „Das darf nicht so bleiben“, findet Julia Verlinden. „Wir wollen die Hälfte der Macht für Frauen – und deswegen wollen wir auch am Zukunftstag gezielt Mädchen darin bestärken, sich politisch einzumischen.“

Neben einem Gespräch mit den Abgeordneten soll auch ein Einblick in die Entstehung von Gesetzen und die Arbeit der Mitarbeiter*innen im Parlament und in den Wahlkreisen gegeben werden.

Der Zukunftstag wird jährlich durchgeführt und dient dazu, Geschlechterstereotypen bei der Berufswahl zu überwinden. Für den Zukunftstag am 28. April können sich interessierte Mädchen der 5. bis 10. Klasse direkt im Wahlkreisbüro von Julia Verlinden unter julia.verlinden.ma05(at)bundestag.de oder bei Detlev Schulz-Hendels Büro in Lüneburg unter ulrich.blanck(at)lt.niedersachsen.de anmelden. Bewerbungsschluss ist der 30.03.2022.

Zurück zum Pressearchiv