Pressestatement Schulz-Hendel & Janssen-Kucz: Wilhelmshaven braucht attraktive Fernverkehrsanbindung

Nach dem Willen der grünen Landtagsfraktion soll Wilhelmshaven zukünftig deutlich besser an den Fernverkehr angebunden werden. Die Grünen fordern in einem Antrag die Aufnahme der Strecke Wilhelmshaven - Oldenburg in den sogenannten Deutschlandtakt, der ab 2030 für deutlich optimiertere und schnellere Verbindungen stehen soll.

Dazu Detlev Schulz-Hendel, verkehrspolitischer Sprecher der grünen Landtagsfraktion:

Wilhelmshaven ist mit dem JadeWeserPort, für den Tourismus in der Region und als Hochschul- und Wissenschaftsstandort ein Oberzentrum mit besonderer Bedeutung in Niedersachsen und braucht deshalb eine attraktive Fernverkehrsanbindung. Aktuell handelt es sich bei der Bahnstrecke von Oldenburg nach Wilhelmshaven jedoch um eine reine Regionalbahnstrecke. Der Deutschlandtakt ist eine gute Grundlage für eine klimafreundliche und attraktive Mobilität und für die Verkehrswende. Experten gehen davon aus, dass der Deutschlandtakt geeignet ist, die Nachfrage nach Bahnangeboten zu verdoppeln.

Meta Janssen-Kucz, regionale Abgeordnete (Borkum) ergänzt:

Gerade auch die Küstenregion braucht eine bequeme Schienenverkehrsverbindung aus und nach allen Teilen Deutschlands. Bislang ist die Küstenregion nur durch mehrfaches Umsteigen zu erreichen. Ziel muss es sein, die Attraktivität durch eine Reduzierung der Umsteigevorgänge zu optimieren. Der 'Sommer-ICE' München - Norddeich ist ein Anfang.

Zurück zum Pressearchiv