Pressemitteilungen

Grüne zum Schlusslicht Niedersachsen bei Corona-Wirtschaftshilfen Schulz-Hendel: Neuer Härtefallfonds darf niemanden zurücklassen

Das gebetsmühlenartig wiederholte Eigenlob von Wirtschaftsminister Althusmann zu den Wirtschaftshilfen in Niedersachsen stinkt zum Himmel, da es die prekäre Situation vieler Betriebe in Niedersachsen völlig ausblendet. Besonders hart trifft es Kleinstunternehmen aber auch Klein- und Mittelständische Betriebe in Niedersachsen, wovon immer noch etliche auf die Wirtschaftshilfen warten oder schlimmer noch überhaupt keine Hilfen erhalten, weil sie aufgrund der hohen Zugangshürden durch alle Raster fallen.

Statement zur Weddeler Schleife Schulz-Hendel: Niedersachsen braucht endlich mehr Tempo beim Schienenausbau!

„Vier Jahre nachdem wir den Ausbau der Weddeler Schleife auf den Weg gebracht haben, war die heutige Unterschrift des Landes unter den Realisierungs- und Finanzierungsvertrag mehr als überfällig", so Detlev Schulz-Hendel.

Pressemitteilung zur aktuellen Protestaktion gegen die A20 Ammerland: Schulz-Hendel & Menge: Grüne lehnen den Bau der A20 ab!

Zu den aktuellen Protesten im Ammerland gegen den umstrittenen Bau der sogenannten Küstenautobahn A20 erklären Detlev Schulz-Hendel, verkehrspolitischer Sprecher sowie Susanne Menge, für die betroffene Region zuständige Landtagsabgeordnete der Grünen: „...“

Pressemitteilung Harburg: Grüne erwirken Klarstellung: Kostenlose Corona-Tests sind für alle möglich

Ab sofort können nicht nur Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft ein kostenloses Testangebot in Anspruch nehmen, sondern alle Menschen, egal woher sie kommen. „Eine Klarstellung war dringend nötig und überfällig,“ so der Landtagsabgeordnete Detlev Schulz-Hendel von Bündnis90/Die Grünen.

Aktionstag „40.000 Theatermitarbeiter*innen treffen ihre Abgeordneten“ Lüneburg: Schulz-Hendel im Gespräch mit dem Theater Lüneburg

Im Rahmen des Aktionstages „40.000 Theatermitarbeiter*innen treffen ihre Abgeordneten“ hatte ich die Gelegenheit, mich mit Jan-Philip Heinzel zu einem spannenden Gespräch zu treffen. Es war ein toller Austausch auch zu der Frage was macht Corona mit Menschen, wie hat uns die Pandemie verändert.

Pressemeldung Nr. 41 vom

Maskenbeschaffung in Niedersachsen beim Handyzubehör-Startup Grüne: Wesentliche Fragen eines Großauftrags des Landes für Schutzmasken bleiben ungeklärt

Das mittlerweile insolvente Lüneburger Startup-Unternehmen Vonmählen, das bis zur Corona-Krise mit Handy-Zubehör handelte, hat vom Land Niedersachsen vor einem Jahr einen Großauftrag für rund 10 Millionen OP-Masken für den Corona-Schutz bekommen. Diese wurden aus China beschafft. Das Unternehmen lieferte auch an andere Bundesländer und den Bund, bekam aber bald Ärger, u.a. weil die Lieferungen zum Teil mit falschen Sicherheitszertifikaten versehen waren.

Fotoaktion „Auf zum 1. Mai!“ Schulz-Hendel: Solidarität ist das Gebot der Stunde!

Solidarität ist das Gebot der Stunde - das gilt für die Corona-Pandemie genauso wie für Beschäftigte. Nur gemeinsam lassen sich faire Löhne, gerechte Arbeitszeiten und gute Arbeitsbedingungen erstreiten. Am heutigen Tag der Arbeit verbünden wir uns mit unseren Kolleg*innen und unterstützen ihre Kämpfe. Denn Solidarität ist Zukunft!

Statement Harburg/Heidekreis: Schulz-Hendel: Bei den Corona-Hilfen des Landes gehen viele in der Gastronomie leer aus

Die Gastronomie ist eine der Branchen, die mit am stärksten durch die Corona-Pandemie betroffen ist. „Wenn man sich in den Landkreisen umschaut haben Restaurants, Gasthöfe und Cafés wirtschaftlich stark zu kämpfen“, berichtet der wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen im niedersachsächsischen Landtag, Detlev Schulz-Hendel ...

Statement zum Arbeitsplatzschutz bei Amazon Schulz-Hendel: Wirksamer Infektionsschutz am Arbeitsplatz geht anders

Der Online Händler Amazon hat in einem seiner Werke in einem seiner Werke in Norddeutschland untersagt, dass die Mitarbeiter*innen FFP2-Masken tragen. Der Grund scheint zu sein, dass es dann zu häufigeren Pausen kommt. Dazu erklärt der Abgeordnete Detlev Schulz-Hendel: „...“

Pressemeldung Nr. 34 vom

Grüne: Wirtschaftsförderung am Gemeinwohl orientieren - Niedersächsisches Markenzeichen etablieren

Ohne einen grundlegenden Wandel in der Wirtschaft können wir langfristig den Klimawandel nicht aufhalten. Immer mehr Menschen kritisieren ein blindes Wachstum, das zu großen sozialen und ökologischen Problemen führt. Wir Grüne setzen uns für einen neuen Wohlstandsbegriff ein, der soziale und ökologische Kriterien berücksichtigt.