Pressemitteilungen

Abgeordneter Schulz-Hendel auf der Pressekonferenz Stelle: Grüner Landtagsabgeordneter spricht sich gegen Aldi-Zentrallager aus

Auf einer Pressekonferenz vor der Steller Schulsporthalle nahm am Mittwoch Detlev Schulz-Hendel, regional zuständiger Abgeordneter der Grünen im Landtag, klar Stellung: „Dank des engagierten und beherzten Handelns der Grünen und des BUND vor Ort musste der Steller Bürgermeister Isernhagen zumindest angekündigen, das Verfahren mit der heutigen Beratung im kommunalen Ortsentwicklungsausschuss nicht abzuschliessen und für eine saubere Abarbeitung des Verfahren zu stehen.

Pressemeldung Nr. 59 vom

365-Euro-Ticket Grüne: Jugendliche brauchen ab 2021 günstiges ÖPNV-Ticket – GroKo verschiebt Projekt auf Sankt-Nimmerleins-Tag

Seit einem Jahr warten mehr als eine Million Jugendliche in Niedersachsen darauf, dass die Landesregierung endlich etwas tut für kostenloses oder günstiges Fahren in Bussen und Bahnen. Im Sommer 2019 gab es für unseren Grünen-Antrag im Landtagsausschuss einhellige Zustimmung von Jugendorganisationen, ebenso vom Handwerk. Passiert ist seither nichts. Es ist nicht nachvollziehbar, warum bis heute kein Konzept zur Umsetzung der Maßnahmen vorliegt.

Abgeordneter Schulz-Hendel besucht „pro:connect“- Integration durch Bildung & Arbeit e.V. Oldenburg: Grüne sehen die Arbeit von „pro:connect“ als Leuchtturmprojekt mit Strahlkraft

Detlev Schulz-Hendel besuchte gemeinsam mit Katharina Garves vom Stadtverband der Grünen in Oldenburg und Stephan Christ, Sprecher der grünen LAG Mobilität und Verkehr den Verein „pro:connect“ in Oldenburg. Der Landtagsabgeordnete war auf den Verein durch die Integration von Ahmad Mousavi aufmerksam geworden und nahm dies zum Anlass sich über die Arbeit des gemeinnützigen Vereins zu informieren.

Abgeordneter Schulz-Hendel besuchte Paritätischen Verein Heidekreis Heidekreis: Rahmenbedingungen in der Pflege brauchen endlich deutliche und grundlegende Verbesserungen

Detlev Schulz-Hendel, regional zuständiger Landtagsabgeordneter der Grünen für den Heidekreis, besuchte gestern die Einrichtung des Paritätischen Vereins im Heidekreis in Schwarmstedt.

Abgeordneter Schulz-Hendel besucht OS-Bahn-Projekte Osnabrück: Nach Corona-Delle Fahrgäste für Bahn zurückgewinnen

Über verbindliches Voranbringen von mehr Bahn sprach der Grünen-Landtagsabgeordnete Detlev Schulz-Hendel mit Projekt-Verantwortlichen im Osnabrücker Land.

Statement Grüne: Erfolgsbilanz mit dunklen Flecken - Land lässt viele Unternehmen allein und setzt falsche Prioritäten

„Wirtschaftsminister Althusmann lobt sich und die NBank für die Bearbeitung von 126.000 Anträgen.“

Statement Grüne: Zeit, dass sich mehr Räder drehen – Deutlich mehr Investitionen in Radverkehr nötig

„Wir alle wissen, mit dem Fahrrad ist man am gesündesten und günstigsten unterwegs.“

Pressestatement Harburg: Schulz-Hendel kritisiert Krisenmanagement im Landkreis Harburg

Aktuell scheint es Schwierigkeiten beim Gesundheitsschutz der Angestellten am Amazon Standort in Winsen (Luhe) zu geben. Aufgrund verschiedener Hinweise und Informationen bestehen Zweifel, ob tatsächlich alle erforderlichen Hygienevorschriften ebenso wie notwendige Abstandsregeln eingehalten und regelmäßig kontrolliert werden. Die Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage stützt diese Zewiefel. Dazu erklärt der Landtagsabgeordnete Detlev Schulz-Hendel: „..."

Pressestatement Lüneburg: Schulz-Hendel: Eltern brauchen dringend Entlastung

In Niedersachsen sollen die Kitas bis August geschlossen bleiben. Auch die Notbetreuung soll nur für eine begrenzte Zahl an Kindern geöffnet werden – die Hälfte der Kinder wird weiter zu Hause bleiben. Eine Perspektive für diese Eltern bietet die Landesregierung derzeit nicht. „Die Angebote der Notbetreuung reichen nicht aus, um den Bedarf zu decken“, stellt Grünen Landtagsabgeordneter Detlev Schulz-Hendel fest. „Deshalb ist es entscheidend, dass auch diesen Eltern Perspektiven geboten werden.“ ...

Statement Detlev Schulz-Hendel zu Start-ups und andere Gründungen in Niedersachsen (Anträge FDP und SPD/CDU)

„Der Antrag der GroKo nimmt an einigen Stellen Anleihen an unserem Grünen Antrag „Nachhaltige Gründungsoffensive für Niedersachsen“ (Drs. 18/02828), der schon seit über einem Jahr vorliegt.“