Pressemitteilungen

Pressemeldung Nr. 19 vom

9-Euro-Ticket Grüne: Althusmann muss beim ÖPNV-Rabatt endlich in Fahrt kommen

Wir erwarten, dass Herr Althusmann den Prozess zur Einführung des 9-Euro-Tickets jetzt aktiv mitgestaltet und nicht blockiert. Wir erwarten, dass er dafür auch die personellen Ressourcen im Verkehrsministerium zur Verfügung stellt. Das 9-Euro-Ticket darf im Verkehrsministerium nicht länger unter ‚ferner liefen‘ behandelt werden.

Landtagsabgeordnete von SPD und Grünen vor Ort Lüchow: Schulz-Hendel & Staudte: Solidarität mit Musashi-Beschäftigten

Wie kann die sozial-ökologische Transformation des Schmiedeteilherstellers Musashi in Lüchow gelingen? Diese Frage dominierte den Besuch der Landtagsabgeordneten beim Streik für eine zukunftsfähige Lösung in Lüchow.

Die Hälfte der Macht für Frauen – Gemeinsamer Zukunftstag Lüneburg: Verlinden & Schulz-Hendel: „Wir bestärken Mädchen, sich politisch einzumischen“

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Julia Verlinden und der Landtagsabgeordnete Detlev Schulz-Hendel laden Mädchen der 5. bis 10. Klasse aus dem Landkreis Lüneburg in diesem Jahr gemeinsam zum Zukunftstag am 28. April ein.

Zugausfälle und Zugverspätungen Schulz-Hendel: Mehr Verlässlichkeit im Regionalbahnverkehr in Niedersachsen

Wie haben sich Qualität und Verlässlichkeit im niedersächsischen Regionalbahnverkehr in den Jahren 2020 und 2021 entwickelt? Dazu hat der Abgeordnete Detlev Schulz-Hendel die Landesregierung gefragt und nun eine ernüchternde Antwort erhalten.

Zugausfälle im Regionalverkehr Grüne: Es braucht Verlässlichkeit statt Frust für Fahrgäste

Geplante und ungeplante Zugausfälle sowie -verspätungen sorgen weiterhin für Frust bei den Pendler*innen im Regionalbahnverkehr in Niedersachsen. Natürlich lassen sich auch geplante Zugausfälle aufgrund von Bauarbeiten nicht immer vermeiden. Gleichwohl braucht ein funktionierender Nahverkehr deutlich mehr Abstimmung seitens des Verkehrsministeriums mit DB Netz bei notwendigen Bauarbeiten, um die negativen Auswirkungen für die Fahrgäste zu minimieren.

Statement Grüne: ÖPNV-Jahresförderprogramm blendet Mobilitätsbedürfnisse des ländlichen Raumes völlig aus

Das von Verkehrsminister Althusmann vorgestellte Förderprogramm für den ÖPNV ist zu kurz gesprungen: Der Minister stellt Einzelmaßnahmen vor, die jede für sich betrachtet gut sind, aber ein notwendiges Gesamtkonzept für den ÖPNV in Niedersachsen blendet er aus.

Kritik am schleppenden Ausbau der E-Ladesäule Schulz-Hendel: Behäbigkeit, Bürokratie und mangelnder Gestaltungswille blockieren den Ausbau der öffentlichen E-Ladeinfrastruktur

So wird das Nichts! Das Land Niedersachsen hat es bisher nicht geschafft auch nur eine öffentliche E-Ladestation auf landeseigenen Parkplätzen zu installieren. Obwohl sie vor einem Jahr das groß angekündigt hatte, kritisiert der verkehrspolitischer Sprecher Detlev Schulz-Hendel.

Statement Grüne: DGB-Studie zu Neuausrichtung der Industriepolitik wichtiger Beitrag zum sozial-ökologischen Wandel

Der DGB Nord und der DGB Niedersachsen-Bremen-Sachsen-Anhalt haben eine Studie zur Neuausrichtung der Industriepolitik in Auftrag gegeben. Die Grüne Landtagsfraktion sieht in der Studie eine wichtige Grundlage für die anstehenden Schritte im Kampf gegen den Klimawandel und fordert die Landesregierung auf, jetzt mit Kraft den anstehenden Wandel der Industrie zu gestalten.

Pressemitteilung Harburg/Heidekreis: Grüne bringen Antrag für mehr Bio in Kantinen und Mensen in den Landtag ein

Die Grünen haben in der vergangenen Woche einen Antrag ins Plenum eingebracht, um die Verpflegung in öffentlichen Einrichtungen mittels eines Stufenplans nach und nach komplett auf Bio umzustellen. Dazu erklärt Detlev Schulz-Hendel: „...“

Statement Grüne: Mobilität ist ein Grundrecht und muss Pflichtaufgabe des Landes werden

Wir wollen allen Menschen unabhängig von Alter, Wohnort, gesundheitlicher Verfassung und Einkommen uneingeschränkt und barrierefrei Zugang zu verlässlicher und attraktiver Mobilität ermöglichen. Mit Mobilitätsangeboten in ganz Niedersachsen schaffen wir landesweit in den Städten und in ländlichen Räumen gleiche Lebensverhältnisse.