Detlev Schulz-Hendel Sprecher für Wirtschaft & Verkehr

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Niedersachsen

Schön, dass Sie mehr über meine Arbeit und mich erfahren möchten. Für Sie sitze ich als Abgeordneter des Niedersächsischen Landtags im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung.

Gerne können Sie sich mit Rückfragen und Anregungen an mich über mein Abgeordnetenbüro wenden. 

Ihr Detlev Schulz-Hendel

BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN INFORMIEREN SICH IM AUSTAUSCH MIT DER NORDWESTBAHN ZUM SYSTEM EISENBAHN Schulz-Hendel: Wie kann die Politik helfen, um den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) verlässlicher zu machen?

Wie kann die Politik helfen, um den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) verlässlicher zu machen? Diese Frage stellten 15 Vertreter der Partei Bündnis90/Die Grünen, u.a. Anne Kura und Hanso Janssen für den Landesvorstand sowie Christian Meyer als regional zuständiger Landtagsabgeordneter, aus Niedersachsen dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der NordWestBahn, Dr. Rolf Erfurt. Neben Problemen mit der Infrastruktur und Herausforderungen bei der Personalgewinnung standen die Ausschreibungsbedingungen für Verkehrsverträge im Fokus der Diskussion.

Containern entkriminalisieren Lüneburg: Detlev Schulz-Hendel: Supermärkte in die Pflicht nehmen

Regelmäßig werden über die Medien Appelle verbreitet, weniger Lebensmittel wegzuwerfen. Den Grünen im niedersächsischen Landtag geht das nicht weit genug. Sie fordern ein Gesetz wie in Frankreich, das den Supermärkten untersagt, genießbare Lebensmittel wegzuwerfen. Der Grüne Landtagsabgeordnete Detlev Schulz-Hendel fordert: „In Frankreich hat das Gesetz, das 2016 beschlossen wurde, dazu geführt, dass 22% mehr Lebensmittel für Bedürftige zur Verfügung stehen. Wie Tschechien und Italien muss auch Deutschland, diesem guten Beispiel folgen.“

Vorschulische Sprachförderung Harburg: Schulz-Hendel: Kinder mit Sprachförderbedarf bleiben auf der Strecke

Das Land Niedersachsen hat mit der Novellierung des Gesetzes über Tageseinrichtungen für Kinder (KiTaG) Mitte 2018 die Zuständigkeit für die Sprachförderung vor der Einschulung auf die Kindertagesstätten übertragen. „Mit der überstürzten Verlagerung der vorschulischen Sprachförderung von den Grundschulen an die Kitas fällt die gezielte vorschulische Sprachförderung in diesem Jahr weitgehend aus. Die Landesregierung hat auf die Kritik der Verbände und den Grünen nicht gehört – jetzt baden es die Kinder mit Sprachförderbedarf aus“, kritisiert Detlev Schulz-Hendel, Landtagsabgeordneter der Grünen für den Landkreis Harburg.

Bildergalerie

Twitterfeed