Detlev Schulz-Hendel Sprecher für Wirtschaft & Verkehr

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Niedersachsen

Schön, dass Sie mehr über meine Arbeit und mich erfahren möchten. Für Sie sitze ich als Abgeordneter des Niedersächsischen Landtags im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung.

Gerne können Sie sich mit Rückfragen und Anregungen an mich über mein Abgeordnetenbüro wenden. 

Ihr Detlev Schulz-Hendel

Bahnhof Hamburg-Harburg Harburg: Detlev Schulz-Hendel: Halt von Fernverkehrszügen am Bahnhof Hamburg-Harburg dauerhaft sichern

Der Bahnhof Hamburg-Harburg mit dem Halt von rund 112 Fernzügen hat nicht nur für Fahrgäste aus Hamburg sondern auch und insbesondere für Fahrgäste aus dem gesamtem Raum Nord-Ost Nds. eine besondere Bedeutung. Trotz dieser Bedeutung sorgt die DB AG mit ihrer mangelhaften und widersprüchlichen Informationspolitik massiv für Verunsicherungen bei den Bahnkunden. Und auch wenn die Bahn jetzt erstmal Entwarnung gibt und die Sanierungsarbeiten an der Zollkanalbrücke auf 2020 verschoben hat, muss sich der Niedersächsische Verkehrs-minister Althusmann gemeinsam mit seinem Hamburger Kollegen gegenüber der Bahn jetzt dafür stark machen, dass es auch nach den Sanierungsarbeiten 2020 eine Garantie seitens der DB AG gibt, dass alle Fernzug-Halte in Hamburg-Harburg erhalten bleiben. Dazu Detlev Schulz-Hendel, Verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im Landtag: „...“

Pressemeldung Nr. 40 vom

Verkehrsministerkonferenz Detlev Schulz-Hendel: Althusmann muss Sicherheit zur Priorität machen

„Althusmann muss die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zur Priorität machen. Die angekündigten Maßnahmen kratzen jedoch nur an der Oberfläche.“

Krisengespräch mit Schulleitung und –vorstand zu drohenden Mittelkürzungen Heidekreis: Detlev Schulz-Hendel: BBS Soltau schlägt zurecht Alarm

Auf Einladung der Schulleitung und des Schulvorstandes war Detlev Schulz-Hendel, regional zuständiger Grüner Landtagsabgeordneter, gestern (02.04.) an der Berufsbildenden Schule (BBS) Soltau zu Gast.

Dazu erklärt Detlev Schulz-Hendel:„Die Entscheidung der Landesregierung die Ausgabenreste von 26,8 Millionen auf rund 10,7 Millionen Euro für Berufsbildende Schulen zu kürzen ist eine Ohrfeige für die Berufsbildenden Schulen und damit auch für die Duale Ausbildung. Damit bringt die Landesregierung die Berufsbildenden Schulen in allergrößte Schwierigkeiten. ..."

Bildergalerie

Twitterfeed